poster omopo Termin

Bild herunterladen

Über uns
OMOPO steht für „One Mankind – One Planet Orchestra”. Unser Ziel ist es, über Musik eine bessere Integration von Menschen unterschiedlichster Herkunft und Nationalität zu schaffen. Dazu sprechen wir insbesondere geflüchtete Musiker an, aber auch Menschen mit Migrationshintergrund oder alle Musiker, die über eine Band mithelfen wollen, dass wir in unserer Gesellschaft besser miteinander klar kommen.
AV+MS-C.Knoch-RGB
Bandleader von OMOPO sind Martin Seeliger und Angelika Vizedum.
Der OMOPO e.V. mit Sitz in München trägt die Kosten für das Projekt sowie für die Musikinstrumente. Diese werden vollständig aus Spenden finanziert. Die musi­kalische Leitung des Orchesters verantworten Martin Seeliger (Saxophonist, Flötist, Didgeridoospieler, Komponist, Arran­geur und Bandleader) und Angelika Vizedum (Sängerin, Percussionistin und Chorleiterin). Beide arbeiten an der Musikschule Grünwald und lehren freiberuflich (siehe auch www.manymoons.de).
Der Verein wurde im Sommer 2015 von Münchner Geschäftsleuten gegründet. Die Idee zu OMOPO entstand bei einem Jazz-Workshop von Seeliger/Vizedum und ist die Weiterführung eines ähnlichen Projekts, das die beiden vor einigen Jahren für Asylsuchende in München aufgebaut haben, das aber wegen fehlender Fördermittel eingestellt werden musste. Der neue Verein hat das Ziel, die Finanzierung des Orchesters langfristig sicherzustellen und das Projekt bei Erfolg auch noch auszubauen.
Interessierte, die sich über das Projekt informieren oder einfach nur mitspielen möchten, sind herzlich eingeladen. Bitte meldet euch am besten mit Telefonnummer unter info@omopo.de. Oder ihr kommt zu den Jam-Sessions im Eine-Welt-Haus. Die nächsten Termine dafür sind
4. Dezember
Jeweils um 19.30 Uhr. Treffpunkt: Eine-Welt-Haus, Schwanthaler Str. 80, 80336 München

Bandprobe 2016_01_31

OMOPO Bandprobe im Januar 2016
Advertisements